Auszeit



Prüfungszeit.
Lernstress, Lernzettel schreiben, Stress, Überforderung.
Schneller lernen, besser lernen, Fachbegriffe.
"Schaffe ich das? Kann ich das?" Selbstzweifel.
Dann die Erinnerung, Prüfung in wenigen Tagen.
Verabredungen absagen, lieber zu Hause nochmal lernen.
Wie lange geht das, wie lange kann ich mich selbst so unter Druck setzen?
Nicht mehr lange, es stehen noch wenige Klausuren an.
Ich darf, ich will nicht durchfallen.
Es ist, als würden die Zahnräder in meinem Gehirn nicht mehr ineinander greifen.
Ich lese und lese, nichts bleibt mehr hängen.
Aber nicht aufhören, einfach weiter versuchen.
Weiterlernen, weiter stressen, weiter arbeiten.
Dann die Erkenntnis.
Auszeit.
Durchatmen, runterkommen, Lernzettel beiseite legen.
Pause.
Germany's Next Topmodel gucken, Buch lesen, Tee trinken.
Irgendwann, ganz entspannt, zurück an die Arbeit.
Die Zahnräder greifen nach dem Neustart wieder.
Zusammenhänge werden klar, Fortschritte.
Entspannung, Zuversicht, Selbstvertrauen.
"Ich kann das doch im Schlaf."
Ein kleiner Satz, ein großer Unterschied.
Nur eines hat es gebraucht.
Auszeit.




















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Moodboard SS 18

Summertime Sadness

Spring Awakening