Meine Erfahrungen mit Kleiderkreisel.de

Vorab, ich weiß wie absolut spät ich auf diesen Zug aufgesprungen bin, aber besser spät als nie, richtig?
Also, seit einigen Wochen benutze ich die Seite Kleiderkreisel.de. Ich war zu Anfang zugegebenermaßen skeptisch. Ich bin nämlich eine große Freundin des Secondhandshoppens, aber ich war mir ziemlich sicher, dass dieses Gefühl, welches man beim rumstöbern in Läden mit Musik in den Ohren und keinem Plan, ob und was man heute so findet, durch eine Internetseite nicht entstehen kann; dementsprechend hab ich mich da gar nicht drauf eingelassen und bin bei den altbekannten Flohmärkten, Secondhandläden und dem Tausch mit Freundinnen geblieben. Aber manchmal hilft es eben alles nichts, wenn man gezielt nach einem Teil sucht. Also hieß es letztendlich doch noch Kleiderkreisel ausprobieren.
Ich habe Sachen aus mehreren ''Kategorien'' gekauft, um zu sehen, welche Kategorien sich zum online-thriften lohnen und welche nicht. Aber first things first: Die Website.




Die Website ist sehr übersichtlich, man kann sofort gleich ein Bild vom Produkt, Informationen über die Marke, die Größe und den Preis auf dem Feed sehen. Man kann den Verkäufer auch sofort auf den Artikel hin anschreiben oder den Artikel in der Favoritenliste speichern. Ist einem das noch nicht genug Information, kann man auf das Produkt draufklicken, und meistens mehrere weitere Bilder sehen, auf dem das Kleidungsstück meistens getragen vorgeführt wird, außerdem Versandkosten, andere Produkte des Verkäufers und Informationen wie u.a. den Standort des Verkäufers und Bezahlmethoden, die der Verkäufer akzeptiert.

Zuallererst habe ich nach einer langen schwarzen Sporthose gesucht und bin auch schnell fündig geworden.































Sie sitzt super gut, hat keine erkennbaren Mängel, außer einem Bund, der meiner Meinung nach auf den Bilder höher aussah, und ist für den KILLER PREIS von 2€ sowieso so gut wie unschlagbar. Sie sitzt gut, ist nicht ausgeleiert, und hat den Lauftest in Form eines 5 Kilometer Laufs auch bestanden.

Das nächste, an das ich mich herangewagt habe, waren Schuhe. Das hielt ich für ziemlich prekär, weil ich meistens zwischen zwei Schuhgrößen stehe, und insbesondere Probleme mit dem einschätzen bekomme, wenn die Schuhe einen Absatz haben.






































Aber tatsächlich passen die Schuhe mir wie angegossen und sind auch ziemlich cute!! Auch hier keine erkennbaren Mängel, sie sind schnell bei mir angekommen, und bekommen habe ich sie für den Preis von 10€; zweiter Treffer beim zweiten Versuch also.

Der dritte Artikel war eine Jeans. Es ist schon so der absolute overkill eine Jeans im Laden zu finden, die passt, gerade wenn man wie ich mit kurzen Beinen gesegnet ist. Aber ich habe mich bei Kleiderkreisel dann für eine Mom Jeans entschieden, die auf dem Foto vielversprechend aussah.























Was soll man sagen?? Diese Hose ist für mich einfach ein absoluter Killer, ich hatte noch nie eine Hose dieser Art und ich liebe liebe liebe diesen Schnitt! Zugegeben, sie ist am Bund etwas weit, aber nichts, was ein Gürtel nicht behebt. Ich hatte die Hose so auch schon ständig an und ich bleibe begeistert. Die Hose hat 15€ gekostet und ist somit auch ein absolutes Schnäppchen.


Für diejenigen, die nichts spezifisches suchen, gibts auch einfach so die Startseite zum sich inspirieren lassen! Man kann sein Feed personalisieren und seine Schuh-, Oberteil- und Hosengröße angeben und sehen, was einem alles so passen würde. Natürlich gibts dort auch Männersachen, die man sich ansehen kann.
Also alles in allem bin ich (offensichtlich) hellauf begeistert und gespannt, was ich dort in Zukunft noch so finde!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Moodboard SS 18

Summertime Sadness

Spring Awakening